06.12.2021 Cornelius Dworzynski

Faire Bio-Orangen in der Vorweihnachtszeit am Overberg-Kolleg

Das Overberg Kolleg beteiligt sich auch 2021 wieder an der Aktion der Eine-Welt-Gruppen „Orangen: Süß statt bitter! Ohne Sklaverei, ohne Gifte - für einen fairen Lohn und Preis!“ Mit dieser Orangen-Aktion unterstützen wir die Solidaritätskampagne SOS Rosarno in Kalabrien, die eine Alternative zur Ausbeutung afrikanischer Migranten auf italienischen Orangenplantagen darstellt.

Am Donnerstag, den 02.12.2021 sind 70 KG faire und ökologisch erzeugte Orangen bei uns am Kolleg eingetroffen und noch am selben Tag an Kolleg*innen und Studierende abgegeben worden. Mit den leckeren Früchten wurden auch die Informationen über die Hintergründe der migrantischen Arbeit bei der Orangenernte in Italien an die Konsumenten gebracht. 

Im Gegensatz zu den katastrophalen Arbeitsbedingungen der Pflücker*innen und Landarbeiter*innen der meist illegalen Arbeitsmigranten, baut der Verein SOS Rosarno Produktionsketten nach dem Prinzip des fairen Handels auf. Durch den direkten Kontakt zwischen Bauern, Arbeitern und Einkaufsgemeinschaften werden Zwischenstufen des Handels ausgeschaltet. So erhalten Arbeiter*innen und bäuerliche Betriebe jeweils einen fairen Preis und können in Würde leben. Der Verein vertreibt Orangen nur von Öko-Betrieben und organisiert den Verkauf an Bioläden und Gruppen solidarischen Konsums. Dagegen versuchen die großen Handelsketten in Deutschland mit ihrer Marktmacht den südeuropäischen Bauern die Preise zu diktieren und zahlen über ihre Einkäufer in Italien 0,12€ für ein Kilo Orangen. Mit diesem Preisdumping sind menschenwürdige Löhne für die Beschäftigten nicht möglich!

Mit diesem Hintergrundwissen schmecken die bio-solidarischen Orangen noch besser und bringen auf den Geschmack nach mehr Fairness und Gerechtigkeit!

Kontakt

Fliednerstraße 25
48149 Münster
Tel : 0251 - 8469210
Fax : 0251 - 84692150

E-Mail schreiben

overberg-kolleg.de

BNE

Unsere Nachhaltigkeitsziele