25.10.2021 BNE-Agentur NRW

Wandel fängt mit Bildung an - Das Schulprogramm der Public Climate School geht in die nächste Runde!

Logo Public Climate School

Vom 22. bis 26. November bringen wir wieder Klimabildung in die Schulen. Themenschwerpunkte sind unter anderem Grundlagen der Klimabildung, (Klima-)Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Politik. Das Programm ist vielfältig, facettenreich und interaktiv gestaltet und richtet sich an alle Schulformen und -stufen. Nach den Prinzipien Kopf, Herz und Hand möchten wir nicht nur Wissen vermitteln, sondern auch zum Denken und Handeln anregen. Dabei sein ist einfach, unaufwändig und kostenlos.

Das Schulprogramm zeichnet sich durch Unterrichtsmaterialien, Workshops und einen Livestream während der Aktionswoche aus. Somit ist es sowohl im Präsenzunterricht als auch im Homeschooling anwendbar.

Das Schulprogramm verbindet Schulen und Schüler:innen aus ganz Deutschland und ist ein Praxisbeispiel für Bildung für nachhaltige Entwicklung, bei dem Expert:innen über aktuelle Themen in Bezug auf die Klimakrise informieren. Das Konzept greift die Kernkompetenzen des Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung auf und setzt die Ziele des Nationalen Aktionsplan konkret für die Schule um. Das Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler zu befähigen, sich Erkenntnisse der Klimakrise anzueignen, diese zu bewerten und dann ins Handeln zu kommen.

Einen Überblick über das Angebot findet ihr auf der Internetseite.