30.04.2021 Seligmann

Ein Fair-o-mat für unsere Schule

Fair gehandelte Produkte zum Probieren

Fair gehandelte Produkte zum Probieren  © Seligmann

Wir haben im März einen "Fair-o-mat" für unsere Schule bestellt. Wir hoffen, dass wir den Automaten im nächsten Schuljahr gemeinsam mit den Schüler*innen bei der Firma abholen und anschließend im Rahmen einer schulischen Feier einweihen dürfen. Der Automat soll mit verschiedenen fair gehandelten Produkten bestückt werden und von Schüler*innen der Abschlussstufe betrieben und gewartet werden.

Schon seit längerer Zeit beschäftigen sich die Schüler*innen der Abschlussstufe mit dem Thema "Fairer Handel" und verteilen im Rahmen des "Fairtrade-Service" fair gehandelte Produkte wie Kaffee und Kakao in die Klassen. Mit dem "Fair-o-mat" soll es nun zusätzlich einen Ort geben, an dem fair gehandelte Produkte für alle Schüler*innen und Mitarbeiter*innen jederzeit zu erwerben sind. Bei einer Umfrage konnten die Schüler*innen aus verschiedenen fair gehandelten Produkte wählen. Diese Produkte konnten dann probiert und abschließend bewertet werden. Die zehn beliebtesten Artikel sollen zu Beginn einen Platz im "Fair-o-mat" erhalten. Vor allem waren das verschiedene Sorten Schokoriegel, O-Saft, Kekse und Gummibärchen.


Unser "Fair-o-mat" wird aus recycelten Altgeräten hergestellt und funktioniert rein mechanisch, so dass er keine Energie verbraucht. Es müssen die entsprechenden Geldmünzen und der passende Betrag eingeworfen werden. Daher ist er hervorragend geeignet, um den Umgang mit Geld zu trainieren. Er wurde mit dem Erlös des schulischen Weihnachtsmarktes sowie durch Spenden des Fördervereins und der Sparkasse Wiehl finanziert. Vielen, vielen Dank!

BNE

Unsere Nachhaltigkeitsziele