25.11.2021 Astrid Pfeifer

Stipendien für die Secondary School für fünf Schüler*innen der Dunga Primary School

Schülerstipendien

Schülerstipendien   © Francis Odhiambo Omungo

Endlich wieder zur Schule gehen! Keine Selbstverständlichkeit in Kenia und schon gar nicht in Zeiten von Corona. Doch der Traum erfüllte sich schließlich doch noch für fünf junge Absolvent*innen der Dunga Primary School, unserer Partnerschule im Fischerdorf Dunga am Viktoriasee.

Drei Monate saßen Lilian Awuor Ochieng, Tina Lewinsky Otieno, John Omondi Onyango, Jael Auma Obongo und Christabel Awuor Obongo einfach zuhause oder schlugen sich und ihre Familien mit Gelegenheitsjobs, wie z.B. dem Verkauf von Süßigkeiten auf den Straßen oder Wäschewaschen, durch. Ihre Familien konnten einfach nicht das Schulgeld für die weiterführende Schule aufbringen. Viele Familien sind kinderreich, viele Eltern haben in der Coronakrise ihren Job verloren oder arbeiten in geringbezahlten Jobs – ein Leben von der Hand in den Mund. Während ihre Klassenkameraden und Freunde nach der 8. Klasse der Grundschule zur Secondary School wechselten, breitete sich Frust und Perspektivlosigkeit bei Lilian, Tina, John, Jael und Christabel aus: „I lost hope because I knew I will never go to school and achieve my goals“, schreibt Jael. „I did not get tired of asking God to open a way for me to go to school. Prayer made me believe that one day I will go to school” – so Christabel.


Dank der Spenden des Sponsorenlaufs im Oktober 2020 im Rahmen der Aktion „Dein Tag für Afrika“ konnte allen fünf Schüler*innen das Schulgeld für die Secondary School bezahlt werden. Außerdem wurden alle fünf Jugendlichen mit Schuluniformen, Schuhen und Schultasche ausgestattet für den Start in Term 2 am 10. Oktober 2021.


https://www.europagesamtschule-bruehl.de/aktuelles-details/591-km-zu-gunsten-benachteiligter-kinder-in-afrika-sponsorenlauf-im-rahmen-von-dein-tag-f%C3%BCr-afrika.html 


Wir danken allen Schüler*innen des (heute) 9. Jahrgangs für ihre „Schweißperlen“ beim Sponsorenlauf und allen Familien und Freunden der Schüler*innen, die mit ihren Spenden diese Stipendien möglich gemacht haben. „I would like to thank those people who help me to achieve my dreams” dankt John, und Tina schreibt: “I was really happy to join school and to learn with others.”


Wir drücken allen fünf frisch gebackenen Sekundarschüler*innen die Daumen und wünschen alles Gute für die Zukunft.

BNE

Unsere Nachhaltigkeitsziele