Drachenfelsschule

Förderschule

Gestaltung und Pflege des Naturgartens "Drachenparadies" und eines Nutzgartens

Wege, Mauern und Beete des Naturgartens, Fassade des Schulgebäudes mit Logo

Projektbeschreibung

Naturgarten "Drachenparadies": Eine 700 qm große, artenarme Rasenfläche vor dem Schulgebäude der Drachenfelsschule Königswinter (Förderschule mit den Schwerpunkten Lernen und Sprache) wurde 2011 - in Kooperation mit der Arbeitsgruppe Natur- und Umweltschutz der Lokalen Agenda 21 Königswinter - in einen naturnahen Garten umgewandelt. Alle Baustoffe stammen aus der Region. Einheimische Pflanzen bieten zusammen mit Stein- und Holzhaufen sowie einem Wildbienenhaus den Insekten, Vögeln und Kleintieren Nahrung und Schutz. Beim Bau waren verschiedene Schülergruppen beteiligt; die Pflege des Gartens wird durch eine AG der Klassen 5-7 sowie im Rahmen der beruflichen Vorbereitung (Schüler*innen der Klassen 9 und 10) gewährleistet. Die Arbeiten werden durch den „Freundeskreis Drachenparadies“ (ehrenamtliche HelferInnen, Schüler*innen und LehrerInnen der Drachenfelsschule), angeleitet von Aktiven der Lokalen Agenda Königswinter, unterstützt. Alle Schüler*innen haben die Möglichkeit, Tiere und Pflanzen zu beobachten. Unterricht im „Grünen Klassenzimmer“ findet von der Klasse 1-10 statt. Der Naturgarten ist eine öffentlich zugängliche, städtische Fläche und stellt einen barrierefreien Lernort für alle Bürger*innen dar. Auskunft über die Pflanzen geben Schilder mit dem deutschen und dem lateinischen Namen. Unser Naturgarten "Drachenparadies" ist ein Raum für Naturerlebnis, Muße und Entspannung, ein Ort der Begegnung und des sozialen Miteinanders, eine Oase für Tiere und Pflanzen mitten in der Stadt. Regelmäßig bieten wir Vorträge und Workshops rund um das Thema „Naturgarten“ an, teilweise in Zusammenarbeit mit der VHS-Siebengebirge. Gegen Spenden gibt die Schule Saatgut (verpackt in gefalteten Tütchen aus alten Übungsblättern) und Jungpflanzen ab.

Nutzgarten: Die Klasse 1-4 der Drachenfelsschule nutzt im Ramen der Schulgartenarbeit vor allem den Nutzgarten. Hier haben die jungen Schüler*innen die Möglichkeit, in eigenen "Minibeeten" bzw. in Klassenbeeten Gemüse und Blumen anzubauen. Verschiedene Beerensträucher bieten die Möglichkeit, das Wachsen und Ernten von einheimischen Früchten zu erleben. Geerntetes Gemüse, Kräuter, Blumen finden im Schülercafe und im Schulleben Verwendung.

Die Drachenfelsschule ist Mitglied im Netzwerk "Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit" (eine Initiative der benachbarten Kommune).