17.02.2022 Nicolas Pardey

Die Martinischule will "Schule der Zukunft" werden

Die landesweite Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für nachhaltige Entwicklung“ wird mit Unterstützung des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums und des Schulministeriums von der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA NRW) koordiniert. Das Landesprogramm Schule der Zukunft unterstützt Schulen dabei, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zum Bestandteil ihrer Unterrichts- und Schulentwicklung zu machen. Im Mittelpunkt stehen dabei die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN.

Von den 17 Zielen müssen die teilnehmenden Schulen 5 Stück aussuchen. Für die Martinischule sind folgende Ziele ausgewählt worden:

Ziel 2: Kein Hunger mehr auf der Welt;

Ziel 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Ziel 10: Weniger Ungleichheiten

Ziel 12: Nachhaltige/r Konsum und Produktion

Ziel 13: Maßnahmen zum Klimaschutz

Die Schüler*innen der ersten Klassen nehmen an dem BNE-Projekt teil. In BNE-Projekt erarbeiten die Schüler*innen zunächst die Gründe, die zur Formulierung der 17 Ziele zur Verbesserung der Welt für alle Menschen von heute und morgen führten. In den nächsten News folgt dann die Vorstellung unseres aktuellen BNE-Projektes.

Kontakt

Paschenbergstraße 91-95
45699 Herten
Tel : 02366 - 303915
Fax : 02366 - 303915

E-Mail schreiben

http://martinischule-herten.de/wp/

BNE

Unsere Nachhaltigkeitsziele