28.02.2022 Hy Lam

Schule gegen den Hunger - Wir engagieren uns!

Quantitativ gesehen gibt es auf der Welt genug Nahrungsmittel, damit niemand hungern muss. Es gehört zu den Grundbedürfnissen eines Menschen und ist auch im Sinne des Menschenrechts integriert. Dennoch leiden hunderte Millionen Menschen auf der Erde an Mangelernährung, während eine signifikante Masse an Lebensmitteln in den Industrieländern wegeschmissen werden. Diese Diskrepanz wundert einen auf dem ersten Blick und um diese Komplexität zu verstehen, muss man sich damit auseinandersetzen.

Wir machen bei der Aktion „Schulen gegen den Hunger“ mit. Die Organisation ist geprüfter BNE-Akteur der UNSESCO und setzt sich schon seit vielen Jahren für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung ein. Bei diesem Projekt werden die Schülerinnen und Schüler über die vorhandene Armut und den Hunger auf der Welt aufgeklärt. Es werden auch systemische Zusammenhänge zum Klimawandel geschaffen und schülernah vermittelt. Dabei besteht das Projekt nicht nur aus der Vermittlung von Wissen, sondern nimmt die Lernenden aktiv mit. Die aktuellen globalen Herausforderungen regen uns zum Handeln an und der Einblick in internationale Entwicklungszusammenarbeit fördert das nachhaltige Denken der Schülerinnen und Schüler. Mit dem sich anschließenden Sporttag für das Sammeln von Spenden (gemeinsam gegen den Hunger) haben die Lernenden die Möglichkeit sich aktiv und sozial für eine gerechtere Zukunft einzusetzen. Damit leistet das Projekt einen wichtigen Beitrag zu einem unserer WvS-Ziele: Die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) fördern! Das Thema wird zudem fachlich durch den Erdkundeunterricht gestützt.

 

Kontakt

Kortestr. 10
45964 Gladbeck
Tel : 02043 - 29820
Fax : 02043 - 288216

E-Mail schreiben

https://www.wvs-gladbeck.de/lernen/bne

BNE

Unsere Nachhaltigkeitsziele