21.06.2022 Realschule Mark

(Über)Lebensgeschichten von Zeitzeug*innen & Briefe gegen das Vergessen

„Ich bin jetzt eine Zweitzeugin. Als Zweitzeugin trage ich eine große Verantwortung.“ (Schülerin aus der Klasse 7b) Am 2., 7. und 8. Juni 2022 fanden an der Realschule Mark drei Zweitzeug*innen-Workshops statt, an denen die Klassen 7a, 7b und 7c teilnahmen.

In den Workshops sammelten und ordneten die Schüler*innen zunächst anhand von Zitaten von Zeitzeug*innen des Holocaust ihr Vorwissen, stellten offene Fragen und klärten die für viele Schüler*innen noch unbekannten Begriffe, wie z. B. „Nationalsozialismus“ oder „Antisemitismus“.
 
Danach verglichen die Schüler*innen ihren eigenen Tagesablauf mit denen von Jüdinnen und Juden in der Zeit des Nationalsozialismus und lernten dabei die sukzessive Verfolgung anhand antijüdischer Gesetze kennen.
 
Das „Herzstück“ des Workshops bestand aber darin, die Lebensgeschichte eines/einer Zeitzeug*in mithilfe von originalen Interviewausschnitten kennenzulernen. Durch das Kennenlernen der (Über)Lebensgeschichten von u. a. Elisheva Lehman, Michaela Vidláková und Chanoch Mandelbaum wurden die Schüler*innen der Jahrgangsstufe 7 selbst zu zweiten Zeug*innen, zu sogenannten Zweitzeug*innen. Dies bestätigt auch der Zweitzeug*innen-Ausweis, den die Schüler*innen erhalten haben.
 
Im Anschluss an das Kennenlernen einer (Über)Lebensgeschichte hatten die Schüler*innen die Möglichkeit, Briefe an die Überlebenden oder deren Angehörige zu schreiben.

Einige Briefe wurden auf der Schulhomepage veröffentlicht.

Am Ende des Workshops wurde in einem Abschlussgespräch darüber reflektiert, warum heute noch, etwa 80 Jahre nach der Zeit des Nationalsozialismus, über diese Zeit gesprochen wird. Dabei wurde den Schüler*innen u. a. deutlich, dass es auch heute noch Krieg, Verfolgung, Rassismus, Antisemitismus usw. gibt.
Die Schüler*innen plädierten folglich dafür, sich aktiv gegen Anfeindungen, Ausgrenzung und Verfolgung einzusetzen sowie zivilgesellschaftliches Engagement und Zivilcourage im (Schul-)Alltag zu zeigen.

Weitere Informationen zu den Zweitzeugen finden Sie unter folgendem Link:
https://zweitzeugen.de

Kontakt

Marker Dorfstraße 8
59071 Hamm
Tel : 02381 - 3049954

E-Mail schreiben

www.rs-mark.schulnetz.hamm.de

BNE

Unsere Nachhaltigkeitsziele